Cookie-Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite technisch notwendig sind, sowie solche, die zu anonymen Statistikzwecken, genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass bei Deaktivierung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Datenschutzerklärung Impressum
Sie sind hier: Startseite > News > iPad Kaufberatung – Welches Modell passt zu wem?

Das aktuelle Tablet-Lineup aus dem Hause Apple im Blickpunkt

iPad Kaufberatung – Welches Modell passt zu wem?

Das iPad Portfolio ist breit aufgestellt. Wer sich für ein aktuelles Tablet aus dem Hause Apple interessiert, hat die Qual der Wahl – iPad Pro, iPad Air, iPad oder iPad mini. Mit anderen Worten: Für jeden Bedarf steht das passende Produkt bereit. Doch für wen eignet sich welches Modell am besten? Dieser Frage gehen die folgenden Zeilen auf den Grund.

iPad Pro.

Die aktuelle Ausgabe des iPad Pro ist in Varianten mit 11- oder 12,9-Zoll-Display erhältlich. Der augenscheinlich größte Vorteil gegenüber der Vorgängergeneration besteht darin, dass es nahezu ohne Displayränder auskommt. Dem Nutzer steht trotz kompakter Bauform deutlich mehr sichtbare Displayfläche zur Verfügung als bei den Schwestermodellen im aktuellen Lineup. Möglich macht dies nicht zuletzt der Wegfall des Home-Buttons. Stattdessen wird das iPad Pro wie auch die aktuelle iPhone Generation komfortabel per Face ID entsperrt. Zu Preisen ab 879 Euro erhält der Käufer das zweifelsfrei leistungsfähigste Modell des aktuellen Apple Tablet-Portfolios: Dank des Liquid Retina-Displays mit großem Farbraum (P3) und dem schnellen A12X Bionic-Chip eignet es sich hervorragend für Aufgaben mit professionellem Anspruch. So ist es prädestiniert für den rechen- und grafikintensiven Videoschnitt und das Bearbeiten von Fotos, aber auch das Spielen anspruchsvollster Games bei maximaler Konfiguration ist kein Problem. Die iPad Pro Familie unterstützt zudem als einzige Modellvariante den Apple Pencil der zweiten Generation für noch komfortablere handschriftliche Eingaben.

iPad Air.

Das iPad Air stellt eine etwas preisgünstigere Kaufoption zum iPad Pro dar. Die zu Preisen ab 549 Euro erhältliche Neuauflage des Leichtgewichts (456 Gramm) ist Anfang 2019 von 9,7 Zoll auf 10,5 Zoll angewachsen und mit modernster Technologie ausgestattet: Es unterstützt den Apple Pencil (1. Generation), und das hochauflösende Retina-Display verfügt über die True Tone-Technologie. Im Inneren des Gehäuses verrichtet der A12-Chip, der auch im iPhone XS (Max) und iPhone XR zum Einsatz kommt, seine Arbeit zuverlässig und schnell. Er sorgt für jede Menge Rechenleistung und kommt wie das iPad Pro auch bei anspruchsvollen Aufgaben nicht ins Schwitzen. Ganz an die Leistungsfähigkeit des Topmodells reicht es allerdings nicht heran. Weitere Unterschiede zur iPad Pro Baureihe machen sich unter anderem beim Gehäuse-Display-Verhältnis bemerkbar: Da beim iPad Air auf die Touch ID-Technologie (Entsperrung via Fingerabdruck) gesetzt wird, fallen die oberen und unteren Gehäuseränder vergleichsweise etwas üppiger aus. Hinsichtlich der Gehäusetiefe ist das iPad Air mit 6,1 Millimetern allerdings nur minimal dicker als das iPad Pro. Wer also nicht auf das Maximum an Leistung, Face ID und besonders große Displays angewiesen ist, wird mit dem iPad Air glücklich.

iPad.

Mit dem iPad der mittlerweile siebten Generation hat Apple sein günstiges „Standardmodell“ nicht nur mit einem größeren Display (10,2 statt 9,7 Zoll), sondern zusätzlich mit der Smart Connector- Technologie ausgestattet. Diese eignet sich für komfortables Anschließen und Verwenden der Smart Keyboard-Tastatur. Zudem unterstützt es den Apple Pencil (1. Generation) für handschriftliche Eingaben oder Zeichnungen, ist also auf eine vielseitige Nutzung ausgelegt. Trotz vergleichsweise geringerer Displaydiagonale und etwas leistungsschwächerer CPU als beim iPad Pro und iPad Air ist das iPad zu Preisen ab 379 Euro ein echter Preis-Leistungs-Tipp. Es bietet ausreichend Power für die meisten Aufgaben. Das große Display eignet sich hervorragend für das Surfen auf der Couch, das Steuern des smarten Zuhauses oder das spielerische Heranführen von Kindern an moderne Technologien. Und mit angeschlossener Tastatur steht auch dem komfortablen Verfassen von E-Mails oder anderen Texten wie am PC nichts im Wege.

iPad mini.

Mit der Veröffentlichung des iPad mini hat Apple im Frühjahr 2019 einen echten Dauerbrenner des iPad Lineups, das iPad mini 4, in den wohlverdienten Ruhestand entlassen. Das neue iPad mini bietet seinem Käufer eine umfangreich überarbeitete und verbesserte Version der kompakten iPad Ausgabe: Das iPad mini hat mit dem A12-Chip ein sehr leistungsstarkes Innenleben zu bieten und ist somit für alle erdenklichen Aufgaben des digitalen Alltags bestens gerüstet. Das 7,9 Zoll große Retina-Display mit True Tone-Technologie liefert eine um 25 Prozent gesteigerte Helligkeit im Vergleich zur Vorgängergeneration. Darüber hinaus wurden beide Kameras an Vorder- und Rückseite verbessert und liefern demnach auch bei schwachem Licht Fotos ab, die sich sehen lassen können. Zu Preisen ab 449 Euro erhält der Käufer ein handliches und leichtes Tablet, das problemlos in jedem Rucksack und in jeder Handtasche verschwindet und sich aufgrund der hervorragenden Ausstattung nicht vor einem iPad Air verstecken muss. Wer sich für das iPad mini entscheidet, freut sich zudem über den Support für den Apple Pencil (1. Generation) für handschriftliche Eingaben.


Was Sie vor dem Kauf beachten sollten.

Im Vorfeld der jeweiligen Kaufentscheidung ist die persönliche Begutachtung absolut ratsam. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die unterschiedlichen Modelle bei uns vor Ort genauestens unter die Lupe zu nehmen, um sich mit Bedienung, Haptik und Gehäuse vertraut zu machen.


Sie haben Fragen oder wünschen eine weiterführende Beratung zum 
Thema iPhone? Wir helfen gerne weiter!

Kontakt

Tel:
0931 / 35963-0
E-Mail:
info@comacs.de

News

23. Juni 2020
Apple hat im Rahmen der WWDC 2020 erste Einblicke in die neuen Betriebssysteme iOS 14, iPadOS 14, macOS Big Sur sowie watchOS 7 und tvOS 14 gewährt und dabei eine Vielzahl an neuen Features enthüllt. Die Highlights, auf die sich Nutzer von iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV freuen dürfen, fassen wir hier für Sie zusammen. ... mehr lesen
05. Juni 2020
Datenverluste wiegen meist schwer. Fotos, Videos oder andere wertvolle Dokumente und Erinnerungen können innerhalb eines Augenblicks verschwinden. In diesem Fall hilft Ihnen unser professioneller Datenrettungsservice, der Daten von allen Speichermedien wiederherstellen kann. ... mehr lesen
26. Mai 2020
In der gegenwärtigen Situation sind Begrifflichkeiten wie Kurzarbeit oder drohende Stellenstreichungen sehr präsent und sorgen vielerorts für Verunsicherung. Dank unseres optionalen Ratenschutzes können Sie sich Ihre Wünsche auch weiterhin besten Gewissens erfüllen. ... mehr lesen